neuesten Nachrichten
19 Sep 2018Wie macht man gute Clean Label Vegan Produkte?

Einfach mit Koopmans Bind-it und Koopmans FryLess!

Weiterlesen

Wie macht man gute Clean Label Vegan Produkte?

Einfach mit Koopmans Bind-it und Koopmans FryLess!

Clean Label-Paniermehl

Der Trend im Bereich Lebensmittel: Clean Label
Der wichtigste Trend im Jahr 2016 im Bereich Ernährung ist „Clean Label“. Verbraucher wollen zurück zu den Wurzeln und sind auf der Suche nach Produkten mit weniger künstlichen Zusatzstoffen. Das zeigt eine Studie von „Innova Market Insights“.

Unsere Vision: Naturkraft
Wir bei Koopmans glauben an den bewussten Umgang mit Mensch, Umwelt und Natur. Die Grundlage dafür ist die Verwendung nachhaltiger Rohstoffe und eine nachhaltige Lieferkette. Diese Philosophie haben wir bei unserem Naturkraft-Programm angewendet.

Neu: Breadcrumbs Natural Orange
Die neueste Entwicklung aus dem Naturkraft-Programm ist ein oranges Paniermehl auf Basis natürlicher Farbstoffe. Unser anattofreies „Breadcrumbs Natural Orange” ergibt eine schöne, intensive, tieforange Farbe und ist außerdem nach den Anforderungen von Clean Label hergestellt. Das Paniermehl eignet sich hervorragend für Snacks mit intensiv oranger Farbe, wie etwa Bamischeiben oder Gulaschkroketten, aber auch für Anwendungen in den Bereichen Huhn, Fleisch, Mixen und Mischungen.

Interessiert?
Möchten Sie mehr über dieses Produkt erfahren oder eine Probe anfordern? Dann klicken Sie bitte hier

Koopmans eröffnet KIEM Innovationszentrum

Bewusste Entscheidung für eine nachhaltige Entwicklung mit Kunden auf lange Sicht

Innovation hat immer seine Berechtigung, unabhängig von Verbraucher- und Kundenwünschen. Innovation heißt, genau den Schritt zu tun, den andere für unmöglich hielten. Durch gemeinsame Entwicklung oder Co-Innovation bringt Koopmans Koninklijke Meelfabrieken Lieferanten, Hersteller und Verbraucher in der Lieferkette näher zusammen. Wert schaffen durch Entwicklungen auf Grundlage von Verbrauchertrends. Gesunde Produkte genießen, die innerhalb einer transparenten, nachhaltigen Lieferkette hergestellt werden. Dafür gibt es das neue Innovationszentrum KIEM von Koopmans: das Versuchslabor, in dem das gemeinsame Entwickeln mit dem Kunden im Mittelpunkt steht.

Koopmans Koninklijke Meelfabrieken in Leeuwarden hat sich ganz bewusst für nachhaltige Wertschaffung aus Getreide, in Zusammenarbeit mit Lieferanten und Kunden innerhalb der Lieferkette, entschieden. Beispiele hierfür sind die Kooperation mit der Stiftung Veldleeuwerik, eine intensivere Zusammenarbeit mit lokalen Getreideerzeugern und der Anschluss an die Vorreitergruppe der FNLI (Föderation der niederländischen Lebensmittelindustrie).

Am Donnerstag, den 23. Juni wurde das KIEM (Koopmans Innovatie Expertise Molenaarschap) Innovationszentrum offiziell eröffnet. Bei KIEM arbeiten Spezialisten, die sich auf der Grundlage von Kunden- oder Verbrauchertrends ständig mit dem Thema Innovation befassen. Bäckermeister Wietse Schiere zeigt bei Demonstrationen zum Beispiel, wie Bäcker ihr Sortiment auf diverse Mehlsorten aus Getreide von niederländischem Boden umstellen können, die Koopmans gemeinsam mit seinen Lieferanten entwickelt hat. Produktentwicklerin Judith Kah hilft Kunden von Koopmans Foodcoatings bei der Implementierung von „Fry Free“, einem natürlichen Beschichtungssystem für knusprige Snacks aus dem Ofen. Hein Pieter Groeneveld unterstützt Kunden bei der Entwicklung reiner Rezepturen und Clean Label-Lösungen. Cees de Haan stellt Brot vor, das mit Aleuron, einem natürlichen Weizenmehl, angereichert ist.

KIEM ist ab sofort für Kunden von Koopmans verfügbar. Im nächsten halben Jahr sind bereits viele KIEM-Sitzungen geplant, bei denen spezifische Themen, wie Kuchen, niederländischer Weizen und Ölkrapfen oder Inspirations- und Entwicklungssessions für die Kunden von Koopmans Meel und Koopmans Foodcoatings auf dem Programm stehen.

Durch das Teilen von Wissen und Entwicklung in Reaktion auf Verbrauchertrends wird nachhaltiger Wert in der Lieferkette geschaffen.